Der Bundesliga Spitzen Klub Ballspielverein Borussia aus Dortmund spielt bisher eine Saison mit ehr vielen Höhen und auch vielen Tiefen. So erspielte man sich zu Beginn der Saison in der Liga ein 5 Punkte Polster als Tabellenführer vor dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München.

Dann jedoch geriet man in die Krise und verlor fast nur noch. Auch den Rückrundenauftakt gegen den VfL Wolfsburg gestern Abend unter dem neuen Trainer Peter Stöger vermasselte man und spielte nur 0.0 Unentschieden.

Der Rückstand auf den Rekordmeister beträgt nun schon satte 15 Punkte. Das wird man nicht mehr aufholen. Derweil droht dem Team der nächste Schock.

Nachdem Pierre Emerick Aubameyang gestern aus dem Kader geflogen war, weil er vermutlich absichtlich die letzte Trainingseinheit vor dem Spiel versäumte, steht er nun kurz vor einem Wechsel. Und das obwohl er zuletzt erst seinen Vertrag heimlich und in aller Stille verlängerte.

Laut dem Reporter Lee Price soll der Wechsel des afrikanischen Superstars zum englischen aktuell nur Mittelmaß Klub FC Arsenal noch in den nächsten 24 Stunden über die Bühne gehen.

Bei den Gunners soll der Super Stürmer den Chilenen Alexis Sanchez ersetzen, der den Klub wohl verlässt. Problem: Der BVB wird den Stürmer kaum gehen lassen. Zum einen hat man keine Alternative und zum anderen muss man sein Gesicht wahren, nachdem sich im sommer bereits Ousmane Dembele zum FC Barcelona streikte.

NO COMMENTS