Perez macht mit Zidane ernst! – Ein Deutscher soll sein Nachfolger werden…!

0

Der spanische Spitzen Klub Real Madrid steckt in einer sehr tiefen Krise.

Zuletzt gewann der amtierende Champions League Sieger sowie spanische Meister in der Liga gegen Deportivo La Coruna mit 7:1 und alle dachten nun wäre der Knoten bei den Königlichen geplatzt.

Doch schon im nächsten Spiel die bittere Ernüchterung: Zu Hause im Estadio Santiago Bernabeu konnte man ein 1:0 aus dem Hinspiel in Pokal gegen UD Leganes nicht verteidigen und flog mit 1:2 raus.

Auch der Stuhl vom Trainer Zinedine Zidane wackelt stark. So könnte schon bald ein Trainerwechsel erfolgen.

Wenn man in der Champions League gegen Paris Saint Germain im Achtelfinale nicht weiterkommen sollte, droht dem Franzosen die Freistellung.

Und die Verantwortlichen rund um Präsident Florentino Perez haben auch schon einen Nachfolger im Visier. Der Deutsche Jürgen Klopp soll der Nachfolger des Superstars werden.

Schon 2013 wollte der Klub den damaligen BVB Trainer haben, als dieser den eigenen Verein in der Champions League herauswarf und es bis ins Finale im Wembley gegen den FC Bayern München schaffte.

Ob ein Wechsel des gebürtigen Stuttgarters zu realisieren wäre, ist fraglich. Schließlich hat Kloppo, der seit 2015 in Liverpool an der Seitenlinie steht, noch einen Vertrag bis 2020 an der Anfield Road. Als Alternative soll Spurs-Trainer Porchettino gelten.

Bobic-Hammer: Ich weiß, wer im Sommer der Heynckes-Nachfolger wird..!

0

Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft die Saison bisher sehr gut.

In der Bundesliga steht das Team vom 72 Jahre alten Trainer Jupp Heynckes aktuell vor dem Spiel heute zu Hause gegen Hoffenheim mit 14 Punkten Vorsprung vor dem Zweiten Eintracht Frankfurt, die bereits gestern spielten, an der Spitze der Tabelle.

Dazu steht man im DFB Pokal nach Siegen zuletzt gegen RB Leipzig in der zweiten Runde sowie den BVB im Achtelfinale im Viertelfinale, wo der SC Paderborn auf einen wartet.

In der UEFA Champions League kommt es im Achtelfinal zum Duell mit Besiktas Istanbul.

Im Sommer will Jupp Heynckes sein Amt niederlegen und zurück in den Ruhestand gehen. Vor dem Spiel heute in der Liga steht scheinbar bereits der neue Trainer fest.

Kurios, ist jedoch, wie die Meldung über den gefundenen Nachfolger an die Öffentlichkeit geriet|

So verriet Fredi Bobic, der Sportdirektor von Eintracht Frankfurt, vor dem gestrigen Spiel gegen Gladbach gegenüber Eurosport: „Wir sind alle gut vernetzt und wissen natürlich auch das ein oder andere. (…) Das ist ein schönes Medienthema.

Solange nicht hundertprozentig gesagt wird, wer Bayern-Trainer wird.“

„Ich habe es irgendwo gehört, wer es wird – aber ich werde es nicht sagen“, so Bobic weiter, der so vielleicht auf die Gerüchte um Eintracht-Coach Niko Kovac reagiert.

Aubameyang zurück im BVB-Kader – Startelfeinsatz gegen Freiburg

0

Nach übereinstimmenden Medienberichten kehrt Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (28, Foto) nach seiner Nichtberücksichtigung in den BVB-Kader für das Heimspiel der Schwarz-Gelben gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr) zurück. „Bild“ schreibt, dass der mit einem Wechsel zu Arsenal in Verbindung gebrachte Gabuner in der Startelf stehen wird.

er BVB bestätigte die Aubameyang-Rückkehr um 19.45 Uhr offiziell via Twitter. „Es tritt das ein, was ich in den vergangenen Tagen immer gesagt habe: Wenn Auba die ganze Woche lang gut trainiert, wenn er klar und fokussiert ist, dann ist er aus unserem Kader nicht wegzudenken.

Auba hat eine sehr gute, sehr konzentrierte und professionelle Trainingswoche hinter sich und hat immer den Eindruck vermittelt, dass er gegen Freiburg alles für den BVB geben will.

Und weil das so ist, möchten wir seine Qualität natürlich gern nutzen“, wird BVB-Coach Peter Stöger zitiert.

Er soll Tore für Harry Kane auflegen: Tottenham holt sich einen PSG-Spieler!

0

Gestern soll er bereits in London zu Gesprächen mit den Spurs gewesen sein. Heute gab es anscheinend eine Einigung mit Tottenham! Ein PSG-Spieler wechselt in die Premier League!

LUCAS MOURA VOR WECHSEL NACH ENGLAND

Der Brasilianer bekam unter Trainer Emery zuletzt gar keine Einsätze mehr, jetzt soll er Paris Geld in die Kasse spülen – PSG braucht dringend Einnahmen wegen des Financial Fairplay! Der 25-Jährige kostet angeblich 25 Millionen Euro, der Rechtsaußen soll Mega-Stürmer Kane mit Vorlagen füttern. Vollzug des Deals: Angeblich Anfang nächster Woche!

Tunnel im Training: Unten seht Ihr Lucas bei einer PSG-Einheit mit Neymar!

HIER DAS VIDEO

Bayern empfängt Hoffenheim Heynckes über Nagelsmann: „Über die Distanz beweisen“

0

Jupp Heynckes sieht den jungen Trainerkollegen Julian Nagelsmann bei aller Wertschätzung noch längst nicht am Ende der Entwicklung.

„Zwei Jahre ist er Trainer. Mit 30 habe ich pro Saison noch 27, 30 Tore erzielt und bin erst mit 34 Cheftrainer geworden“, sagte der Coach des FC Bayern über den Trainer von 1899 Hoffenheim, der am Samstag in der Bundesliga der Gegner sein wird.

„Das ist wie die Qualität der Fußballer. Dieser muss über die Distanz beweisen, ob er irgendwann mal nicht nur ein Bundesligaspieler werden will, sondern ein Topspieler. Und so ist das bei einem Trainer genauso.

Das sind die Anfänge. Es gibt in jedem Berufsleben Ups and Downs, Niederlagen und Siege. Damit muss man auch lernen, umzugehen.“

Der damals 28-jährige Nagelsmann hatte die Hoffenheimer im Februar 2016 übernommen und aus einem Abstiegskandidaten einen Europacupteilnehmer geformt. „Er hat der Mannschaft ein anderes Gesicht gegeben, Strukturen aufgebaut.

Er hat ein Spielsystem, dass er schonmal während der Begegnung ein oder zweimal wechselt“, sagte der 72-jährige Heynckes. „Das wird am Samstag für die Zuschauer eine prickelnde Partie.“

Für immer beim FC Bayern? – Starke Aussagen von FCB-Suuperstar..!

0

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München spielt bisher eine sehr starke Saison. In der Bundesliga hat man nach 19 Spieltagen sage und schreibe 16 Punkte vorsprung vor dem Zweiten aus Leverkusen.

Dazu steht man im DFB Pokal im Viertelfinale, wo man auswärts auf den Drittligisten SC Paderborn trifft. In der UEFA Champions League bekommt man es im Achtelfinale mit dem türkischen Klub Besiktas Istanbul zu tun.

Großen Anteil an den starken Leistungen der Münchner hat der Franzose Kingsley Coman. Der 21 Jahre alte Youngster kam 2015 von Juventus Turin zunächst für zwei Jahre auf Leihbasis.

In den Leihjahren überzeugte er nicht komplett, dennoch verpflichteten die Münchner den französischen Nationalspieler danach für wohl rund 21 Millionen Euro fest.


Nach überragenden Leistungen in der Hinrunde verlängerte Coman im Dezember dann schon frühzeitig seinen Vertrag bis 2023. Damit ist Coman der Spieler, der sich am längsten an den Verein gebunden hat. Kein anderer Vertrag läuft länger.

In einem Interview erklärte er nun auf die Frage, wie langer er noch in München bleiben will: „Sicherlich fünf, sechs Jahre, (…) aber ich kann nicht sagen, dass ich in zehn Jahren noch da bin.“

Weiter erklärt er, wenn „müsste (er) zu einem noch größeren Verein gehen. Aber den gibt es nicht.“ Aussagen, die in Zeiten von Trainingsstreiks große Hoffnungen machen.

FC Barcelona-Superstar in München gesichtet..!

0

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München spielt bisher eine sehr starke Saison.

In der Bundesliga steht das Team vom 72 Jahre alten Trainer Jupp Heynckes auf souverän an der Spitze der Tabelle und hat dabei schon sage und schreibe 16 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten aus Leverkusen.

Auch im DFB Pokal ist man noch im Rennen. Dort wird man bald im Viertelfinale auswärts beim Spitzenreiter der 3.

Liga, dem SC Paderborn antreten, während min in der UEFA Champions League im Achtelfinale auf den türkischen Spitzen Klub Besiktas Istanbul trifft.

Derweil wurde der spanische Superstar Pique in der Münchner Innenstadt mit einer Tüte des FC Bayern-Fanshops gesichtet.

Ein Fan traf den katalanischen Innenverteidiger vom aktuellen Tabellenführer der La Liga, dem FC Barcelona, vorgestern in der Nähe eines Fanshops und postete ein Bild mit dem Weltmeister von 2010 auf seinem Instagram Profil.

A post shared by Marco Bellezza (@markbellezza) on


Doch er war nicht in der Stadt, um mit dem FC Bayern wegen eines möglichen Wechsels zu verhandeln.

Vielmehr besuchte er seinen Kumpel Thiago Alcantara, der den Münchner Bayern aktuell noch verletzt fehlt. Mit Pique spielte Thiago in Barcelona lange Zeit zusammen.

Mit Thiago führte er neben dem privaten Treffen auch ein Interview für das Format The Player Tribune. Das selbe tat er bereits mit Neymar jr und auch Luis Suarez

Im Rücken von Aubameyang – Abgang von BVB-Star fix..!

0

Der Ballspielverein Borussia aus Dortmund spielt bisher eine sehr schwache Saison. In der Bundesliga liegt das Team vom österreichischen Trainer Peter Stöger, der nach der Entlassung des Holländers Peter Bosz das Amt bei den Dortmundern übernommen hatte, nur auf dem 6.

Platz hinter dem FC Bayern München, Bayer 04 Leverkusen, Schalke 04, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach.

In der UEFA Champions League flog man zudem nach sehr enttäuschenden Auftritten gegen Real Madrid,

Tottenham und auch APOEL Nikosia aus dem Wettbewerb genauso wie im DFB Pokal, wo man den Titel nicht verteidigen kann und im Achtelfinale am deutschen Rekordmeister aus München scheiterte.

Personell tut sich bei dem Klub aus dem Pott aktuell noch einiges.

So verpflichtete man zuletzt der Innenverteidiger Manuel Akanji vom FC Basel, der in der Champions League überraschend im Achtelfinale steht, für rund 20 Millionen Euro.


Im Gegenzug sollen noch im Winter der Spanier Marc Bartra und auch Neven Subotic den Verein verlassen.

Bei Subotic ist das Thema nun wohl durch. Laut dem Transfer Ticker soll der langjährige Leistungsträger der Borussen gestern in Frankreich bei AS Saint-Etienne den Medizin Check absolviert haben.

Der 29 Jahre alte Verteidiger hat beim BVB hinter Ömer Toprak, Akanji und Sokratis keine Chancen mehr auf große Einsätze. Bei Saint-Etienne soll er bis 2020 unterschreiben.

Sensations-Meldung: PSG würde Neymar an Real verkaufen – unter einer Bedingung!

0

Erst im letzten Sommer kam er als teuerster Spieler aller Zeiten nach Paris. Doch angeblich hat Neymar schon wieder keine Lust mehr auf Frankreich – die Liga ist ihm zu langweilig!

SEIN VATER SPRICHT SCHON MIT REAL

Und laut GOAL in Frankreich gibt es jetzt sogar ein Szenario, bei dem PSG bereit wäre, den Brasilianer abzugeben! Gewinnt Neymar im Sommer die Champions League, dann hätte er seinen Auftrag schon nach einer Saison erfüllt – er dürfte dann wieder gehen, so der Bericht! Der Preis: Sicher nicht viel weniger als die 222 Millionen letztes Jahr!

Neymar zerstört seine Mitspieler bei PSG im Training: Unten seht Ihr es im Video!

HIER DAS VIDEO

Peinliches Pokal-Aus: Schlimm, wie die Real-Stars ihren Trainer danach hängen lassen!

0

Im Mai 2017 holte Zinedine Zidane seinen zweiten CL-Titel in Folge. Als Trainer-Anfänger! Doch ein halbes Jahr später ist all das vergessen: 19 Punkte hinter Barca in der Liga, jetzt das blamable Aus im Pokal!

WAS STIMMT PLÖTZLICH NICHT MEHR?

Das zeigt vielleicht das Verhalten der Stars nach dem 1:2 im Heimspiel gegen Leganes: Kein einziger Spieler gibt auf dem Feld ein Interview und stärkt dem Trainer den Rücken. Zidane? Er muss allein auf der PK sprechen und sagt: „Gegen PSG steht mein Job schon auf dem Spiel, ja. Ich bin verantwortlich für die Situation.“ Die Stars schweigen lieber…

Viel Schadenfreude im Netz über Reals Aus: Unten haben wir ein paar Posts eingebunden!

HIER DIE POSTS

MOST COMMENTED

Lake effect: Bubble players fight for ticket to East Lake

All right. Well, take care yourself. I guess that's what you're best, presence old master? A tremor in the Force. The last time felt...