„Es gibt Leute, die haben nichts anderes zu tun, als samstags die eigene Mannschaft auszupfeifen.“ Sagt BVB-Keeper Roman Bürki stinksauer nach dem 2:2 gegen Freiburg. Er hat genug von Fans, die gegen das eigene Team schießen!

SEIN MANAGER PFEIFT BÜRKI ZURÜCK
Michael Zorc hat die Aussagen seines Torhüters nach dem Spiel gehört. Und er nimmt die Zuschauer gegen die Kritik des Spielers in Schutz:

„Die Aussage ist unangemessen und inhaltlich falsch. Ich empfehle den Spielern, die 90 Minuten nochmal am Stück anzusehen, da müssen sie aufpassen, dass sie nicht selbst pfeifen.“ Puh, es raucht grad beim BVB!

Unten seht Ihr Bürki beim Interview nach dem Spiel!

HIER DAS INTERVIEW

NO COMMENTS